Parlando (FE2117)

Parlando (FE2117)
Produktivität:
5
Geschmack:
4
Frühzeitigkeit:
4
Krankheitsresistenz:
5
Haltbarkeit:
5
Festigkeit:
5

Parlando ist ein mittelfrüher Juniträger, der im „High-Chill“- Substratkultur-Zuchtprogramm von Fresh Forward entwickelt wurde. Die Sorte eignet sich für den frühen Substratanbau mit einem Pflanzzeitpunkt von Ende Dezember bis Ende April. Die Sorte zeichnet sich durch eine exzellente und sehr einheitliche Fruchtqualität mit hohem Ertrag und hoher Krankheitstoleranz aus.

Pflanze und Wuchsform
Parlando besticht durch einen kräftigen Wuchs und einem offenen Pflanzenaufbau. Die Pflanzenarchitektur ist gerade und aufrecht, sodass die Blütenstiele sich leicht zurückschneiden lassen. Die Blätter haben eine auffallend dunkelgrüne Farbe mit ovalförmiger Blattspreite. Auffallend an der Pflanzenarchitektur von Parlando sind die langen Blütenstiele. Die ersten Blütenstiele tragen 9-11 Früchte pro Stiel, während die nachfolgenden Blütenzweige mit 6-7 Früchten pro Blütenstiel einen etwas geringeren Fruchtansatz aufweisen. Die Blüten von Parlando sind relativ klein, wachsen aber immer zu schönen großen Früchten heran. Die ersten Anbauversuche mit Parlando zeigen die folgenden sortenspezifischen Eigenschaften:

- Parlando hat einen geringeren Kältebedarf als Sonata.
- Aufgrund der hohen Verdunstung von Parlando ist eine separat gesteuerte Bewässerungs- und Klimastrategie zu empfehlen, damit kein Dürrestress entsteht.

Ernteverlauf
Die Reifezeit von Parlando ist mittelfrüh, ein paar Tage später als bei M. Centenary. Im Vergleich zu M. Centenary startet die Produktion von Parlando langsamer, dauert aber auch länger (Abbildung 1). Die langen Blütenstiele gewährleisten eine gute Erntestreuung und damit ein langes Erntefenster bei gleichbleibender Fruchtgröße und somit hohe Erträge.

Fruchtqualität
Die Früchte sind länglich kegelförmig und haben eine intensiv rote Farbe. Parlando zeichnet sich durch seinen hervorragenden Fruchtansatz während der ganzen Anbauperiode aus, wodurch ein hoher Anteil an Früchten der Klasse 1 gewährleistet ist. Das Geschmacksprofil kennzeichnet sich durch ein ausgewogenes Süß-Sauer-Verhältnis in Kombination mit einem herrlichen Erdbeeraroma. Damit harmoniert Parlando perfekt mit dem Geschmacksprofil der Elsanta. Parlando ist eine feste Erdbeere, die sich für längere Vertriebswege eignet.

Krankheitsresistenz
Parlando verfügt über eine gute Toleranz gegenüber Phytophthora cactorum und Mehltau. In der Praxis dürften bei beiden Krankheiten keine Probleme zu erwarten sein, vorausgesetzt, es werden vorbeugende Behandlungen in der Aufzucht und während der Kultivierung durchgeführt.

Freiland
Im Jahr 2022 wurden die ersten Freilandversuche mit Parlando durchgeführt. Die ersten Ergebnisse sind gut, wobei die Sorte auf „jüngeren“ Böden ohne vorherigen Anbau von Erdbeeren anscheinend besser abschneidet. Parlando zeichnet sich auch im Freiland durch seine charakteristischen Eigenschaften aus: den offenen Pflanzentyp und die hervorragende Fruchtqualität. In Bezug auf den Anbauort kann Parlando für den frühen Freilandanbau sowohl in Tunneln als auch offen angebaut werden. In Hitzeperioden kann es aufgrund des offenen Bestandes und der langen Blütenstiele zu Sonnenbrand kommen.

Rijptijd tijdsbalk: